Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Unterschriftensammlung für den Radentscheid

Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) Bayern hat ein Volksbegehren auf den Weg gebracht für „mehr RADFAIRKEHR für alle“ (www.radentscheid-bayern.de). Der Gesetzentwurf soll die Voraussetzungen für gute und sichere Rad- und Fußwegeinfrastruktur und bessere Radmitnahme-Möglichkeiten in den Öffentlichen schaffen.

Es kann losgehen! Auch der Vorsitzende des ADFC Pfaffenhofen, Herr Hoffmann (Bildmitte) besuchte uns am Stand

Gleichberechtigung aller Verkehrsmittel mit Priorität für die schwächeren Verkehrsteilnehmer ist ein Ziel ganz im Sinne der ÖDP. Da gehört die ÖDP natürlich zu den Bündnispartnern. Wichtig für uns ist auch die Forderung des Gesetzesentwurfs, dass bei allen Maßnahmen die Flächenversiegelung so gering wie möglich zu halten ist.

Am 30.7. sammelte der ÖDP-Kreisverband Unterschriften für den ersten Schritt des Volksbegehrens: den Antrag auf Zulassung. Aus dem Andrang am Infostand in Pfaffenhofen lässt sich schließen, dass es kein Problem sein dürfte, bayernweit die nötigen 25000 Unterschriften zu erreichen. In 4 Stunden kamen 132 Unterschriften zusammen!

Danke an alle Helferinnen und Helfer am Stand und alle, die das Volksbegehren mit ihrer Unterschrift unterstützt haben!

www.radentscheid-bayern.de

Die Kreisvorsitzende Judith Neumair dankt herzlich allen Helferinnen und Helfern und allen, die mit ihrer Unterschrift das Volksbegehren "Radentscheid" unterstützt haben.

ÖDP-Stadt- und Kreisrat Reinhard Haiplik gehört als leidenschaftlicher Radfahrer natürlich auch zu den Unterstützern.

Noch während der Stand aufgebaut wurde, kamen schon die ersten Unterstützer.

Zurück