Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Gustav Neumair

Beisitzer
Jahrgang 1951, Bankvorstand i.R.

Mein Name ist Gustav Neumair, ich wohne mit meiner Frau Judith in Winden bei Scheyern. Wir haben fünf erwachsene Kinder und sechs Enkelkinder.

Ich bin gelernter Landwirt und Dipl. Bankbetriebswirt. In meiner langjährigen Tätigkeit als Vorstand einer ländlichen Genossenschaftsbank und meinen Funktionen als stv. Bundesvorstand einer Gruppe von Agrarhandelsunternehmen die sich für gezielte, umweltbewusste Düngung einsetzen, kenne ich mich sowohl im landwirtschaftlichen Bereich als auch im Bankenbereich gut aus.

Diverse ehrenamtliche Tätigkeiten auf lokaler, regionaler und europäischer Ebene sowohl aus dem beruflichen Bereich als auch bei  kirchlichen und  gemeinnützigen  Organisationen runden meinen Erfahrungsschatz ab.

Da ich die derzeitige Entwicklung auf vielen politischen Ebenen und  im wirtschaftlichen Bereich mit Sorge betrachte, engagiere ich mich in der ÖDP. Seit 2007 bin ich Mitglied der ökologisch demokratischen Partei.

Das Alleinstellungsmerkmal der ÖDP durch den Verzicht auf Firmenspenden ist meiner Meinung nach eine dringend notwendige Regelung, die für alle Parteien gelten sollte. Nur wenn die finanziellen Verflechtungen zwischen Konzernen und Parteien und Politikern aufgelöst werden, kann eine ganzheitliche, weitsichtige, umweltgerechte  und  bürgergerechte Politik betrieben werden.

Mein Schwerpunkt liegt im Einsatz für eine gemeinwohlorientierte Politik, wie sie in Artikel Nr. 158 der Bayerischen Verfassung steht. Die praktische Umsetzung dieses Artikels für die Firmen sehe ich durch steuerliche Lenkungswirkung am schnellsten erreichbar.

Im Bankenbereich lehne ich eine finanzielle Unterstützung durch den Staat ab. Banken sollten, so wie im genossenschaftlichen Sektor eine eigene Sicherungseinrichtung haben, die keine staatliche Unterstützung braucht. Die Verschiebung von in Deutschland erzielten Gewinnen auf das Ausland zur Vermeidung von Steuerzahlungen sollte für alle bei uns tätigen Unternehmen und Konzerne verboten werden. Eine Finanz-Tranksaktionssteuer halte ich für dringend geboten.

Die ÖDP Pfaffenhofen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen