Vortrag von Dr. Reck: Rentenfalle Familie

Rentenfalle Familie

Dr. Reinhold Reck referiert am 17. August zur Benachteiligung von Familien durch das Rentensystem

 

Von wegen Familienförderung - entgegen allen Beschlüssen des Bundesverfassungsgerichts unternimmt die Politik seit Jahrzehnten nichts gegen die strukturelle Ungerechtigkeit in der Rentenversicherung. Den wenigsten Erwerbstätigen ist bewusst, dass Familien durch das System der Sozialbeiträge eigentlich finanziell ausgebeutet werden, behauptet Dr. Reinhold Reck. Bei seinem Vortrag am  Donnerstag, 17. August um 19:30 im Nebenzimmer des Gasthauses Pfaffelbräu in Pfaffenhofen wird er mit Fakten und Zahlen belegen, dass bei der Einführung der Rentenversicherung 1957 ein entscheidender Fehler gemacht wurde und dass es an der Zeit ist, diesen Fehler zu beheben.

Dr. Reinhold Reck, der aus einer kleinen Landwirtschaft stammt und schon früh politisch geprägt wurde, war zunächst als Pastoralreferent in Bayreuth und Nürnberg tätig, bevor er sich in Freising als Coach selbständig machte. Zur Zeit ist er außerdem als Asyl-Sozialberater für den Landkreis Freising tätig. Sein Engagement für die ödp begann 2008, er ist Leiter der Bundesprogrammkommission. Das Rentensystem in seiner heutigen Konstruktion hat seiner Meinung nach keine Zukunft: „45 Jahre des heutigen Mindestlohnbezugs führt zur Grundsicherungs-Verarmung im Rentenalter“ rechnet Reck vor. Zusätzlich wird - entgegen der ursprünglichen Absicht vor 70 Jahren - die Sorge für den Nachwuchs finanziell alleine den Eltern aufgehalst.

Dr. Reinhold Reck hat vor, als Direktkandidat der ödp für den Wahlkreis Freising/Pfaffenhofen in den Bundestag einzuziehen und dort die Vorstellungen seiner Partei von Beitragsgerechtigkeit für Familien einzubringen. Gerne wird er sich nach dem Vortrag der Diskussion und den Fragen stellen.

 

 

 

 

 

Kreisbhauptversammlung vom Kreisverband Pfaffenhofen

Bei der Kreishauptversammlung am 07.03.2017 musste wegen

des plötzlichen Todes des bisherigen 1. Vorsitzenden Ludwig Gassner

eine Neuwahl erfolgen.

Einstimmig gewählt wurde dabei als Kreisvorsitzender

der 65 jährige Dipl. Bankbetriebswirt ADG

Gustav Neumair, aus Winden bei Scheyern

Hier der Bericht des Pfaffenhofener Kuriers